Agenda

Reutlingen: Gubajdulina mit KOB und Holliger

Reutlingen: Gubajdulina mit KOB und Holliger

Sep 23, 7:00pm - Sep 23, 8:30pm

Stadthalle Reutlingen
Manfred-Oechsle-Platz 1
Reutlingen,  72762 Map

F. SCHUBERT Ouvertüre "Im italienischen Stil" D-Dur D 590
W.A.MOZART Konzert für Violine und Orchester D-Dur Nr.4, KV.218
S. GUBAIDULINA "Die Leier des Orpheus" für Violine, Schlagzeug und Streichorchester
H. HOLLIGER "Meta arca" für Solovioline und 15 Streichinstrumente
F. SCHUBERT Sinfonie Nr. 6 C-Dur D 589 ("Kleine C-Dur Sinfonie")

Heinz Holliger, Komponist, Dirigent, Oboist, gehört zu den vielseitigsten und außergewöhnlichsten Musikerpersönlichkeiten unserer Zeit. Seit 34 Jahren ist er immer wieder sehr gerne zu Gast bei uns im Reitstadel, worauf wir stolz sind. Dieses Mal bringt er das Kammerorchester Basel, eines der führenden Kammerorchester des internationalen Musiklebens mit. Mit dabei und bei uns ebenfalls bestens bekannt: Die “Naturgewalt” (Tagesspiegel, Berlin) Patricia Kopatchinskaja. “Ihre hohe Interpretationskunst gleicht einem musikalischen Drahtseilakt ohne Netz”. (Konzerthaus Wien)
... See MoreSee Less

1 interested  ·  1 going
Dornbirn: Gubajdulina mit KOB und Holliger

Dornbirn: Gubajdulina mit KOB und Holliger

Sep 25, 7:30pm - Sep 25, 9:00pm

Kulturhaus Dornbirn
Rathausplatz 1
Dornbirn,  6850 Map

F. SCHUBERT Ouvertüre "Im italienischen Stil" D-Dur D 590
W.A.MOZART Konzert für Violine und Orchester D-Dur Nr.4, KV 218
S. GUBAIDULINA "Die Leier des Orpheus" für Violine, Schlagzeug und Streichorchester
H. HOLLIGER "Meta arca" für Solovioline und 15 Streichinstrumente
F. SCHUBERT Sinfonie Nr. 6 C-Dur D 589 ("Kleine C-Dur Sinfonie")

Heinz Holliger, Komponist, Dirigent, Oboist, gehört zu den vielseitigsten und außergewöhnlichsten Musikerpersönlichkeiten unserer Zeit. Seit 34 Jahren ist er immer wieder sehr gerne zu Gast bei uns im Reitstadel, worauf wir stolz sind. Dieses Mal bringt er das Kammerorchester Basel, eines der führenden Kammerorchester des internationalen Musiklebens mit. Mit dabei und bei uns ebenfalls bestens bekannt: Die “Naturgewalt” (Tagesspiegel, Berlin) Patricia Kopatchinskaja. “Ihre hohe Interpretationskunst gleicht einem musikalischen Drahtseilakt ohne Netz”. (Konzerthaus Wien)
... See MoreSee Less

3 interested  ·  1 going
Olten: Gubajdulina mit KOB und Holliger (ausverkauft)

Olten: Gubajdulina mit KOB und Holliger (ausverkauft)

Sep 26, 7:30pm - Sep 26, 9:00pm

Stadttheater Olten
Frohburgstrasse 1
Olten,  4600 Map

F. SCHUBERT Ouvertüre "Im italienischen Stil" D-Dur D 590
W.A.MOZART Konzert für Violine und Orchester D-Dur Nr.4, KV.218
S. GUBAIDULINA "Die Leier des Orpheus" für Violine, Schlagzeug und Streichorchester
H. HOLLIGER "Meta arca" für Solovioline und 15 Streichinstrumente
F. SCHUBERT Sinfonie Nr. 6 C-Dur D 589 ("Kleine C-Dur Sinfonie")

Heinz Holliger, Komponist, Dirigent, Oboist, gehört zu den vielseitigsten und außergewöhnlichsten Musikerpersönlichkeiten unserer Zeit. Seit 34 Jahren ist er immer wieder sehr gerne zu Gast bei uns im Reitstadel, worauf wir stolz sind. Dieses Mal bringt er das Kammerorchester Basel, eines der führenden Kammerorchester des internationalen Musiklebens mit. Mit dabei und bei uns ebenfalls bestens bekannt: Die “Naturgewalt” (Tagesspiegel, Berlin) Patricia Kopatchinskaja. “Ihre hohe Interpretationskunst gleicht einem musikalischen Drahtseilakt ohne Netz”. (Konzerthaus Wien)
... See MoreSee Less

9 interested  ·  1 going
Grenoble: Gubajdulina avec lorchestre de chambr de Bâle

Grenoble: Gubajdulina avec l'orchestre de chambr de Bâle

Sep 28, 8:30pm - Sep 28, 10:00pm

MC2: Maison de la culture de Grenoble
4, rue Paul Claudel B.P 2448
Grenoble,  38034 Map

F. SCHUBERT Ouvertüre "Im italienischen Stil" D-Dur D 590
W.A.MOZART Konzert für Violine und Orchester D-Dur Nr.4, KV.218
S. GUBAIDULINA "Die Leier des Orpheus" für Violine, Schlagzeug und Streichorchester
H. HOLLIGER "Meta arca" für Solovioline und 15 Streichinstrumente
F. SCHUBERT Sinfonie Nr. 6 C-Dur D 589 ("Kleine C-Dur Sinfonie")

Heinz Holliger, Komponist, Dirigent, Oboist, gehört zu den vielseitigsten und außergewöhnlichsten Musikerpersönlichkeiten unserer Zeit. Seit 34 Jahren ist er immer wieder sehr gerne zu Gast bei uns im Reitstadel, worauf wir stolz sind. Dieses Mal bringt er das Kammerorchester Basel, eines der führenden Kammerorchester des internationalen Musiklebens mit. Mit dabei und bei uns ebenfalls bestens bekannt: Die “Naturgewalt” (Tagesspiegel, Berlin) Patricia Kopatchinskaja. “Ihre hohe Interpretationskunst gleicht einem musikalischen Drahtseilakt ohne Netz”. (Konzerthaus Wien)
... See MoreSee Less

11 interested
Künzelsau: Schönberg mit Heinz Holliger

Künzelsau: Schönberg mit Heinz Holliger

Oct 3, 5:00pm - Oct 3, 6:30pm

Carmen Würth Forum
Am Forumsplatz 1
Künzelsau,  74653 Map

Schönberg Violinkonzert

3 interested
Coruna: Schönberg con Dima Slobodenjuk

Coruna: Schönberg con Dima Slobodenjuk

Oct 5, 8:30pm - Oct 5, 10:30pm

Palacio de la Ópera
Glorieta América, 0
A Coruña,  15004 Map

ARNOLD SCHOENBERG
Concierto para violín, op. 36
DMITRI SHOSTAKÓVICH
Sinfonía nº 11, en sol menor, op. 103

DIMA SLOBODENIOUK, director
PATRICIA KOPATCHINSKAJA, violín

9 interested  ·  3 going
Coruna: Schönberg con Dima Slobodenjuk

Coruna: Schönberg con Dima Slobodenjuk

Oct 6, 8:00pm - Oct 6, 10:00pm

Palacio de la Ópera
Glorieta América, 0
A Coruña,  15004 Map

ARNOLD SCHOENBERG
Concierto para violín, op. 36
DMITRI SHOSTAKÓVICH
Sinfonía nº 11, en sol menor, op. 103

DIMA SLOBODENIOUK, director
PATRICIA KOPATCHINSKAJA, violín

28 interested  ·  4 going
München: 2. Akademiekonzert

München: 2. Akademiekonzert

Oct 14, 11:00am - Oct 14, 1:00pm

Nationaltheater München
Max-Joseph-Platz 2
Munich,  80539 Map

Bayerisches Staatsorchester
Kirill Petrenko
Patricia Kopatchinskaja

Programm
Arnold Schönberg: Konzert für Violine und Orchester op. 36
Johannes Brahms: Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73

Als „Akademien“ wurden schon im 18. und 19. Jahrhundert (oft privat organisierte) Konzerte bezeichnet. Der Münchner Verein „Musikalische Akademie e.V.“ wurde 1811 aus der Mitte des Hofopernorchesters gegründet. Mit dieser Akademie etablierten die Musiker die erste symphonische Konzertreihe in München. Mittlerweile sind unter dem Dach der Musikalischen Akademie nicht nur die Akademiekonzerte des Bayerischen Staatsorchesters gebündelt, sondern auch viele weitere Aktivitäten wie beispielsweise das Jugendorchester ATTACCA, die Orchesterakademie und die Organisation von Konzerttourneen.
... See MoreSee Less

2 interested  ·  1 going
München: 2. Akademiekonzert

München: 2. Akademiekonzert

Oct 15, 8:00pm - Oct 15, 10:00pm

Nationaltheater München
Max-Joseph-Platz 2
Munich,  80539 Map

Bayerisches Staatsorchester
Kirill Petrenko
Patricia Kopatchinskaja

Programm
Arnold Schönberg: Konzert für Violine und Orchester op. 36
Johannes Brahms: Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73

Als „Akademien“ wurden schon im 18. und 19. Jahrhundert (oft privat organisierte) Konzerte bezeichnet. Der Münchner Verein „Musikalische Akademie e.V.“ wurde 1811 aus der Mitte des Hofopernorchesters gegründet. Mit dieser Akademie etablierten die Musiker die erste symphonische Konzertreihe in München. Mittlerweile sind unter dem Dach der Musikalischen Akademie nicht nur die Akademiekonzerte des Bayerischen Staatsorchesters gebündelt, sondern auch viele weitere Aktivitäten wie beispielsweise das Jugendorchester ATTACCA, die Orchesterakademie und die Organisation von Konzerttourneen.
... See MoreSee Less

2 interested
München: 2. Akademiekonzert

München: 2. Akademiekonzert

Oct 16, 8:00pm - Oct 16, 10:00pm

Nationaltheater München
Max-Joseph-Platz 2
Munich,  80539 Map

Bayerisches Staatsorchester
Kirill Petrenko
Patricia Kopatchinskaja

Programm
Arnold Schönberg: Konzert für Violine und Orchester op. 36
Johannes Brahms: Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73

Als „Akademien“ wurden schon im 18. und 19. Jahrhundert (oft privat organisierte) Konzerte bezeichnet. Der Münchner Verein „Musikalische Akademie e.V.“ wurde 1811 aus der Mitte des Hofopernorchesters gegründet. Mit dieser Akademie etablierten die Musiker die erste symphonische Konzertreihe in München. Mittlerweile sind unter dem Dach der Musikalischen Akademie nicht nur die Akademiekonzerte des Bayerischen Staatsorchesters gebündelt, sondern auch viele weitere Aktivitäten wie beispielsweise das Jugendorchester ATTACCA, die Orchesterakademie und die Organisation von Konzerttourneen.
... See MoreSee Less

2 interested  ·  1 going
Lugano: 2. Akademiekonzert Bayerisches Staatsorchester

Lugano: 2. Akademiekonzert Bayerisches Staatsorchester

Oct 17, 8:30pm - Oct 17, 10:30pm

LAC Lugano Arte e Cultura
Piazza Bernardino Luini, 6
Lugano,  6900 Map

Bayerisches Staatsorchester
Kirill Petrenko
Patricia Kopatchinskaja

Programm
Arnold Schönberg: Konzert für Violine und Orchester op. 36
Johannes Brahms: Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73

Als „Akademien“ wurden schon im 18. und 19. Jahrhundert (oft privat organisierte) Konzerte bezeichnet. Der Münchner Verein „Musikalische Akademie e.V.“ wurde 1811 aus der Mitte des Hofopernorchesters gegründet. Mit dieser Akademie etablierten die Musiker die erste symphonische Konzertreihe in München. Mittlerweile sind unter dem Dach der Musikalischen Akademie nicht nur die Akademiekonzerte des Bayerischen Staatsorchesters gebündelt, sondern auch viele weitere Aktivitäten wie beispielsweise das Jugendorchester ATTACCA, die Orchesterakademie und die Organisation von Konzerttourneen.
... See MoreSee Less

6 interested  ·  2 going
Paris: Do-Ré-Mi avec Eötvös

Paris: Do-Ré-Mi avec Eötvös

Oct 24, 8:30pm - Oct 24, 10:30pm

Philharmonie de Paris
221 Avenue Jean Jaurès
Paris,  75019 Map

www.orchestredeparis.com/fr/concerts/peter-eotvoset-patricia-kopatchinskaja_3092.html

DIPTYQUE HONGROIS

Pour fêter ses 75 ans, Péter Eötvös construit son programme de concert en un diptyque purement hongrois: deux de ses œuvres puissamment expressives face à deux partitions féeriques et enjouées issues du "folklore imaginaire" de Bartók.

Le Concerto pour violon no 2 – au titre malicieux de DoRéMi - de Péter Eötvös, composé pour la violoniste Midori, est repris ici par un des grands noms de l’archet d’aujourdhui, Patricia Kopatchinskaja.

Le musicien a dédié une partition de 2016, d’une grande force, aux nombreux migrants embarqués sur de frêles embarcations pour fuir leur pays et qui sont mort noyés avant de pouvoir atteindre les côtes italiennes. La création française de cet hommage "Aux victimes anonymes" est un manifeste contre l’oubli.

La Suite de danses de Bartók s’inspirant des folklores arabe, roumain ou hongrois et la magie orchestrale du Prince de bois répondent à Péter Eötvös sur une note féerique et enjouée. "Bartók parle la langue maternelle absolue de la musique, une langue que je parle en tant que compositeur et chef d’orchestre", aime à rappeler le musicien. Eötvös-Bartók : l’accord parfait.
... See MoreSee Less

57 interested  ·  12 going
Neumarkt: Gubajdulina mit KOB und Holliger

Neumarkt: Gubajdulina mit KOB und Holliger

Oct 26, 8:00pm - Oct 26, 9:30pm

Reitstadel Neumarkt

F. SCHUBERT Ouvertüre "Im italienischen Stil" D-Dur D 590
W.A.MOZART Konzert für Violine und Orchester D-Dur Nr.4, KV 218
S. GUBAIDULINA "Die Leier des Orpheus" für Violine, Schlagzeug und Streichorchester
H. HOLLIGER "Meta arca" für Solovioline und 15 Streichinstrumente
F. SCHUBERT Sinfonie Nr. 6 C-Dur D 589 ("Kleine C-Dur Sinfonie")

Heinz Holliger, Komponist, Dirigent, Oboist, gehört zu den vielseitigsten und außergewöhnlichsten Musikerpersönlichkeiten unserer Zeit. Seit 34 Jahren ist er immer wieder sehr gerne zu Gast bei uns im Reitstadel, worauf wir stolz sind. Dieses Mal bringt er das Kammerorchester Basel, eines der führenden Kammerorchester des internationalen Musiklebens mit. Mit dabei und bei uns ebenfalls bestens bekannt: Die “Naturgewalt” (Tagesspiegel, Berlin) Patricia Kopatchinskaja. “Ihre hohe Interpretationskunst gleicht einem musikalischen Drahtseilakt ohne Netz”. (Konzerthaus Wien)
... See MoreSee Less

Basel: Gubajdulina mit KOB und Holliger

Basel: Gubajdulina mit KOB und Holliger

Oct 29, 7:30pm - Oct 29, 9:00pm

Martinskirche
Basel,   Map

Basler Kammerorchester / Heinz Holliger / Patricia Kopatchinskaja

Franz Schubert (1797 - 1828)
Sinfonie Nr. 4 c-Moll D 417
Sinfonie Nr. 6 C-Dur D 589 («kleine C-Dur Sinfonie»)

Sofia Gubaidulina (*1931)
«Die Leier des Orpheus» für Violine,
Schlagzeug und Streichorchester
___________________________________________________

Die Aufführungstradition der frühen Sinfonien von Schubert leidet daran, dass man bis heute diese Werke oft nicht wirklich ernst nimmt. Zwar hatte Schubert damals schon legendäre Lieder wie «Gretchen am Spinnrad» oder «Die Forelle» komponiert, aber als Sinfoniker vergleicht man ihn entweder mit Beethoven oder Mozart und stellt bedauernd fest, dass er diesen nicht das Wasser reichen könne. Beim Schubert-Projekt, das Heinz Holliger mit dem Kammerorchester Basel realisiert, wird sich das ändern. Die Sinfonien werden von Holliger im Kontext der konfliktreichen romantischen Umbruchszeit um 1816 / 17 interpretiert. Die «Tragische» ist dann keine schlechte Fünfte von Beethoven mehr, sondern ein harmonisch geradezu experimentelles Werk.

Und seine Sechste wird in ihrer Unstetigkeit, abrupten Wechselhaftigkeit, aber auch in der Unbekümmertheit und Heiterkeit als Gegenentwurf zu Beethovens Sinfoniekonzept erlebbar.

Das farbenreiche und hochemotionale Violinkonzert von Sofia Gubaidulina – eine Hommage an jenes Instrument, mit dem Orpheus die Unterwelt betörte – öffnet dem Publikum die Ohren zu dieser neuen Auseinandersetzung mit den Sinfonien, die Schubert mit 19 und 20 Jahren komponiert hatte.
... See MoreSee Less

32 interested  ·  5 going
Zürich: Von Vivaldi bis heute mit Il Giardino Armonico/Antonini

Zürich: Von Vivaldi bis heute mit Il Giardino Armonico/Antonini

Nov 12, 7:30pm - Nov 12, 9:30pm

Tonhalle Maag Zürich
Zahnradstrasse 22
Zürich,  8005 Map

Il Giardino Armonico
Giovanni Antonini, Leitung
Patricia Kopatchinskaja, Violine

Vivaldi, Violinkonzerte C-Dur RV 191, Es-Dur RV 253 «La Tempesta di mare» und D-Dur RV 208 «Il Grosso Mogul», Concerto für Streicher g-Moll RV 157, Concerto für vier Violinen e-Moll RV 550

Dazwischen kurze Auftragswerke von L. Francesconi, S. Movio, A. Cattaneo, M. Stroppa und G. Sollima sowie «L’âme ouverte» für Violine solo von G. Scelsi
_
... See MoreSee Less

73 interested  ·  7 going
Laufen: Von Vivaldi bis heute mit Il Giardino Armonico/Antonini

Laufen: Von Vivaldi bis heute mit Il Giardino Armonico/Antonini

Nov 13, 7:30pm - Nov 13, 9:30pm

Kirche Laufen
Laufen,   Map

Il Giardino Armonico
Giovanni Antonini, Leitung
Patricia Kopatchinskaja, Violine

Vivaldi, Violinkonzerte C-Dur RV 191, Es-Dur RV 253 «La Tempesta di mare» und D-Dur RV 208 «Il Grosso Mogul», Concerto für Streicher g-Moll RV 157, Concerto für vier Violinen e-Moll RV 550

Dazwischen kurze Auftragswerke von L. Francesconi, S. Movio, A. Cattaneo, M. Stroppa und G. Sollima sowie «L’âme ouverte» für Violine solo von G. Scelsi
_
... See MoreSee Less

17 interested  ·  2 going
Berlin: Von Vivaldi bis heute mit Il Giardino Armonico/Antonini

Berlin: Von Vivaldi bis heute mit Il Giardino Armonico/Antonini

Nov 14, 8:00pm - Nov 14, 10:00pm

Konzerthaus Berlin
Gendarmenmarkt
Berlin,  10117 Map

Il Giardino Armonico
Giovanni Antonini, Leitung
Patricia Kopatchinskaja, Violine

Vivaldi, Violinkonzerte C-Dur RV 191, Es-Dur RV 253 «La Tempesta di mare» und D-Dur RV 208 «Il Grosso Mogul», Concerto für Streicher g-Moll RV 157, Concerto für vier Violinen e-Moll RV 550

Dazwischen kurze Auftragswerke von L. Francesconi, S. Movio, A. Cattaneo, M. Stroppa und G. Sollima sowie «L’âme ouverte» für Violine solo von G. Scelsi
_
... See MoreSee Less

38 interested  ·  5 going
Paris:Kopatchinskaja sattaque à Vivaldi et le Giardino Armonico

Paris:Kopatchinskaja s'attaque à Vivaldi et le Giardino Armonico

Nov 15, 8:30pm - Nov 15, 10:30pm

La Seine Musicale
Ile Seguin
Boulogne-Billancourt,  92100 Map

La flamboyante Kopatchinskaja s'attaque à Vivaldi avec Il Giardino Armonico et Giovanni Antonini:

Vivaldi, Concertos pour violon RV 191, RV 253 «La Tempesta di mare» et RV 208 «Il Grosso Mogul», Concerto pour cordes RV 157, Concerto pour quatre violons RV 550

Entre ces oeuvres des pièce commissionées pour l'occasion par L. Francesconi, S. Movio, A. Cattaneo, M. Stroppa et G. Sollima ainsi que «L’âme ouverte» pour violon solo de G. Scelsi
... See MoreSee Less

30 interested  ·  5 going
Wien: Von Vivaldi bis heute mit Il Giardino Armonico/Antonini

Wien: Von Vivaldi bis heute mit Il Giardino Armonico/Antonini

Nov 16, 7:30pm - Nov 16, 9:30pm

Wiener Konzerthaus
Lothringerstrasse 20
Vienna,  1030 Map

Il Giardino Armonico
Giovanni Antonini, Leitung
Patricia Kopatchinskaja, Violine

Vivaldi, Violinkonzerte C-Dur RV 191, Es-Dur RV 253 «La Tempesta di mare» und D-Dur RV 208 «Il Grosso Mogul», Concerto für Streicher g-Moll RV 157, Concerto für vier Violinen e-Moll RV 550

Dazwischen kurze Auftragswerke von L. Francesconi, S. Movio, A. Cattaneo, M. Stroppa und G. Sollima sowie «L’âme ouverte» für Violine solo von G. Scelsi
_
... See MoreSee Less

96 interested  ·  12 going
Hamburg: Von Vivaldi bis heute - Giardino Armonico/Antonini

Hamburg: Von Vivaldi bis heute - Giardino Armonico/Antonini

Nov 19, 8:00pm - Nov 19, 10:00pm

Elbphilharmonie Hamburg
Platz der Deutschen Einheit 1
Hamburg,  20457 Map

Patricia Kopatchinskaja gehört zu den ungewöhnlichsten Geigerinnen der internationalen Musikszene. Die Interpretationen der Moldawierin bewegen sich meist jenseits aller Konvention. Regelmäßig konzertiert sie mit großen Orchestern wie den Berliner und Wiener Philharmonikern und widmet sich voller Leidenschaft der Musik verschiedenster Epochen, von der Renaissance bis zur Moderne. Gemeinsam mit dem italienischen Barockmusikensemble Il Giardino armonico und dem charismatischen Dirigenten und Blockflötisten Giovanni Antonini hat Patricia Kopatchinskaja für ihr Konzert in der Elbphilharmonie nun ein ungewöhnliches Programm zusammengestellt: Konzerte von Vivaldi spielen sie im Wechsel mit neuen Auftragswerken italienischer Komponisten wie Luca Francesconi, Simone Movio, Aureliano Cattaneo und Marco Stroppa.... See MoreSee Less

40 interested  ·  1 going
Wels: Von Vivaldi bis heute - Giardino Armonico/Antonini

Wels: Von Vivaldi bis heute - Giardino Armonico/Antonini

Nov 24, 7:30pm - Nov 24, 9:30pm

Stadttheater Wels
Rainerstraße 2
Wels,   Map

Patricia Kopatchinskaja gehört zu den ungewöhnlichsten Geigerinnen der internationalen Musikszene. Die Interpretationen der Moldawierin bewegen sich meist jenseits aller Konvention. Regelmäßig konzertiert sie mit großen Orchestern wie den Berliner und Wiener Philharmonikern und widmet sich voller Leidenschaft der Musik verschiedenster Epochen, von der Renaissance bis zur Moderne. Gemeinsam mit dem italienischen Barockmusikensemble Il Giardino armonico und dem charismatischen Dirigenten und Blockflötisten Giovanni Antonini hat Patricia Kopatchinskaja für ihr Konzert in der Elbphilharmonie nun ein ungewöhnliches Programm zusammengestellt: Konzerte von Vivaldi spielen sie im Wechsel mit neuen Auftragswerken italienischer Komponisten wie Luca Francesconi, Simone Movio, Aureliano Cattaneo und Marco Stroppa.... See MoreSee Less

13 interested  ·  1 going
Moscow: Karayev with Vladimir Jurowski

Moscow: Karayev with Vladimir Jurowski

Nov 29, 7:00pm - Nov 29, 7:00pm

Moscow state conservatory P. I.Tchaikovsky
Bol'shaya Nikitskaya,13\6
Moscow,   Map

6th International Festival of Contemporary Music "Another space"

Svetlanov Symphony Orchestra
Conductor – Vladimir Jurowski
Patricia Kopatchinskaja (violin)
Mikhail Dubov (piano)

PROGRAM:
F. Karayev: Concerto for Orchestra and Violin Solo
Messiaen: Sept haïkaï

19 interested  ·  8 going
Washington DC: Recital with Polina Leschenko

Washington DC: Recital with Polina Leschenko

Dec 2, 4:00pm - Dec 3, 12:00am

The Phillips Collection
1600 21st St NW
Washington, DC  20009 Map

Tickets on sale October

When the Royal Philharmonic Society in London named Patricia Kopatchinskaja as its Instrumentalist of the Year in 2014, the citation described her as “an irresistible force of nature.” Born in Moldova, she first attracted international attention when she won the Henryk Szeryng Competition, and since then has worked with many of the world’s leading conductors and orchestras, including period instrument specialist Philippe Herreweghe. A passionate advocate of new music, she has worked with contemporary composers Fazıl Say, Péter Eötvös, and Mark-Anthony Turnage. Encouraged by Martha Argerich, pianist Polina Leschenko has a successful career as a soloist, but is also noted for collaborations with artists such as Sol Gabetta and Alexander Sitkovetsky. Leschenko and Kopatchinskaja recently made an acclaimed recording of three of the works featured in this concert. Writing about their album of Bartók, Poulenc, and Ravel, The Guardian wrote that the performance was “always alive—and [was] always going somewhere . . . [it] glows with mercurially changing color.”
... See MoreSee Less

55 interested  ·  6 going
Saint Paul: With SPCO and Polina Leschenko

Saint Paul: With SPCO and Polina Leschenko

Dec 7, 11:00am - Dec 7, 8:00pm

Ordway Center for the Performing Arts
345 Washington St
Saint Paul, MN  55102 Map

Saint Paul Chamber Orchestra
Patricia Kopatchinskaja (director, violin)
Polina Leschenko (piano)

Robert Schumann: Theme from Ghost Variations for Solo Piano
Clara Schumann: Three Romances for Violin and Piano
Robert Schumann: Elegy from the Violin Concerto in D Minor
Franz Joseph Haydn: Symphony No. 45, Farewell
Felix Mendelssohn: Concerto D Minor for Violin, Piano and Strings
... See MoreSee Less

2 interested
Saint Paul: With SPCO and Polina Leschenko

Saint Paul: With SPCO and Polina Leschenko

Dec 7, 8:00pm - Dec 8, 5:00am

Ordway Center for the Performing Arts
345 Washington St
Saint Paul, MN  55102 Map

Saint Paul Chamber Orchestra
Patricia Kopatchinskaja (director, violin)
Polina Leschenko (piano)

Robert Schumann: Theme from Ghost Variations for Solo Piano
Clara Schumann: Three Romances for Violin and Piano
Robert Schumann: Elegy from the Violin Concerto in D Minor
Franz Joseph Haydn: Symphony No. 45, Farewell
Felix Mendelssohn: Concerto D Minor for Violin, Piano and Strings
... See MoreSee Less

2 interested
Saint Paul: With SPCO and Polina Leschenko

Saint Paul: With SPCO and Polina Leschenko

Dec 8, 8:00pm - Dec 9, 5:00am

Ordway Center for the Performing Arts
345 Washington St
Saint Paul, MN  55102 Map

Saint Paul Chamber Orchestra
Patricia Kopatchinskaja (director, violin)
Polina Leschenko (piano)

Robert Schumann: Theme from Ghost Variations for Solo Piano
Clara Schumann: Three Romances for Violin and Piano
Robert Schumann: Elegy from the Violin Concerto in D Minor
Franz Joseph Haydn: Symphony No. 45, Farewell
Felix Mendelssohn: Concerto D Minor for Violin, Piano and Strings
... See MoreSee Less

2 interested
Santa Barbara (California): Debut with Polina Leschenko

Santa Barbara (California): Debut with Polina Leschenko

Dec 11, 7:00pm - Dec 12, 6:00am

UCSB Arts & Lectures
University of California Santa Barbara, Bldg 402
Santa Barbara, CA  93106-5030 Map

Patricia Kopatchinskaja (Violin)
Polina Leschenko (Piano)

Bartók: Violin Sonata No. 2, Sz. 112
Poulenc: Sonate pour violon et piano
Enescu: Violin Sonata No. 3, op. 25 (Dans le charactère populaire Roumain)
Ravel: Tzigane

1 interested
San Francisco: Recital with Polina Leschenko

San Francisco: Recital with Polina Leschenko

Dec 12, 7:30pm - Dec 13, 6:30am

Herbst Theatre
401 Van Ness Avenue, Room 110
San Francisco, CA  94102 Map

BARTÓK: Violin Sonata No. 2, Sz. 76
POULENC: Violin Sonata, FP 119
ENESCU: Violin Sonata No. 3, Op. 25
RAVEL: Tzigane

13 interested  ·  6 going
Rotterdam: Pierrot lunaire with ASKO-Ensemble

Rotterdam: Pierrot lunaire with ASKO-Ensemble

Dec 20, 8:15pm - Dec 20, 9:30pm

De Doelen
Schouwburgplein 50
Rotterdam,  3012 CL Map

Asko|Schönberg
m.m.v. Patricia Kopatchinskaja viool en stem

Luigi Nono: La lontananza nostalgica utopica futura voor viool solo en elektronica
Arnold Schönberg: Pierrot lunaire

62 interested  ·  9 going
Zug: Mysteries of Humour mit Camerata Bern

Zug: Mysteries of Humour mit Camerata Bern

Feb 1, 8:00pm - Feb 1, 10:00pm

Theater Casino Zug
Artherstrasse 2-4
Zug,  6300 Map

Patricia Kopatchinskaja — Violine, Leitung und Solistin
Programm kuratiert von Francisco Coll — Composer in Residence

Alfred Schnittke (1934 – 1998)
Moz-Art a la Haydn (1977)

György Ligeti (1923 – 2006)
Mysteries of the Macabre (Drei Arien aus der Oper «Le Grand Macabre» eingerichtet von Elgar Howarth und Patricia Kopatchinskaja

Francisco Coll (*1985)
4 Iberian Miniatures für Violine und Orchester

Gerald Barry (*1952)
Feldman's Sixpenny Editions

Louis Andriessen (*1939)
The nine symphonies of Beethoven for orchestra and ice cream bell

Composer in Residence Francisco Coll hat unter anderem die Aufgabe, ein Konzertprogramm zu kuratieren, das auch ein eigenes Werk beinhaltet. Die sogenannte «ernste» Musik regt an zum Nachdenken über die menschliche Kondition. Dieses Ziel kann sie auch mit Humor erreichen. Francisco Coll hat Werke zusammengestellt, die mit skurrilen Klangeffekten, Zitaten und Referenzen an «grosse» oder «kleine» Werke anspielen und eine lustvolle Unterhaltung bieten.

Mit Moz-Art à la Haydn zeigt sich Alfred Schnittke von seiner ironischen Seite. Fragmente der ersten Violinstimme von Mozarts Faschingspantomime fügt er mit szenisch-schauspielerischen Elementen zu einer zeigemässen Collage zusammen.

Fasziniert vom Zusammenspiel von Mehrdeutigkeit, Humor, Ironie und Verfremdung komponierte György Ligeti seine Oper Le Grand Macabre über den Tod als eine skurrile komödiantische Figur im fiktiven Breughelland. In den drei Arien von Mysteries of the Macabre erleben Sie, wie sich der Konzert- in einen Theatersaal verwandelt.

In der Malerei ist eine Miniatur eine kleine Form, die oft nur als Illustration in einem Buch eingesetzt wird. Francisco Colls Four Iberian Miniatures weisen auch kleine Dimensionen auf, sind von sorgfältigster Faktur, illustrieren jedoch nichts per se. Sie sind nicht nach einer äusseren Wirklichkeit gerichtet, sondern begnügen sich mit ihrer eigenen klanglichen Efferveszenz. Diese paradoxalen Miniaturen fokussieren und vergrössern, erweitern und verdichten gleichzeitig die volkstümlichen Elemente, die ihnen als Inspiration dienen. Francisco Coll sucht die „offensichtliche“ Tradition der spanischen Musik und treibt sie durch das Sieb seiner aussergewöhnlichen ästhetischen Empfindung.

Im frühen 20. Jahrhundert gab es in London einen Musikladen namens Feldmans, der Popmusiksammlungen für den Hausgebrauch verkaufte. Einige Ausgaben wurden Feldman’s Sixpenny Editions genannt. Sammlungen wie diese führten Gerald Barry in seiner Kindheit zu ersten fieberhaften Erkundungen der Musik. Er verliebte sich in Stücke wie Martial Steps und The dog barks, the caravan passes on. Das letzte Stück in der Sammlung, The Innermost Secret, verweist auf die Mittagessen, die Erik Satie mit Claude Debussy einnahm. Satie berichtete, dass Debussy Schweinekoteletts «mit dem innersten Geheimnis» kochte.

Zeit ist kostbar, dachte sich Louis Andriessen und pickte sich aus Beethovens neun Symphonien prompt die Melodien heraus und arrangierte diese samt Boogie-Woogie und Europop-Elementen miteinander. Was Beethoven eventuell amüsiert hätte, trifft hier den Nerv der Zeit in seiner unterhaltsamsten Form.
... See MoreSee Less

1 interested
Bern: Mysteries of Humour mit Camerata Bern

Bern: Mysteries of Humour mit Camerata Bern

Feb 3, 5:00pm - Feb 3, 7:00pm

Theater National Bern
Bern,  3011 Map

Patricia Kopatchinskaja — Violine, Leitung und Solistin
Programm kuratiert von Francisco Coll — Composer in Residence

Alfred Schnittke (1934 – 1998)
Moz-Art a la Haydn (1977)

György Ligeti (1923 – 2006)
Mysteries of the Macabre (Drei Arien aus der Oper «Le Grand Macabre» eingerichtet von Elgar Howarth und Patricia Kopatchinskaja

Francisco Coll (*1985)
4 Iberian Miniatures für Violine und Orchester

Gerald Barry (*1952)
Feldman's Sixpenny Editions

Louis Andriessen (*1939)
The nine symphonies of Beethoven for orchestra and ice cream bell

Composer in Residence Francisco Coll hat unter anderem die Aufgabe, ein Konzertprogramm zu kuratieren, das auch ein eigenes Werk beinhaltet. Die sogenannte «ernste» Musik regt an zum Nachdenken über die menschliche Kondition. Dieses Ziel kann sie auch mit Humor erreichen. Francisco Coll hat Werke zusammengestellt, die mit skurrilen Klangeffekten, Zitaten und Referenzen an «grosse» oder «kleine» Werke anspielen und eine lustvolle Unterhaltung bieten.

Mit Moz-Art à la Haydn zeigt sich Alfred Schnittke von seiner ironischen Seite. Fragmente der ersten Violinstimme von Mozarts Faschingspantomime fügt er mit szenisch-schauspielerischen Elementen zu einer zeigemässen Collage zusammen.

Fasziniert vom Zusammenspiel von Mehrdeutigkeit, Humor, Ironie und Verfremdung komponierte György Ligeti seine Oper Le Grand Macabre über den Tod als eine skurrile komödiantische Figur im fiktiven Breughelland. In den drei Arien von Mysteries of the Macabre erleben Sie, wie sich der Konzert- in einen Theatersaal verwandelt.

In der Malerei ist eine Miniatur eine kleine Form, die oft nur als Illustration in einem Buch eingesetzt wird. Francisco Colls Four Iberian Miniatures weisen auch kleine Dimensionen auf, sind von sorgfältigster Faktur, illustrieren jedoch nichts per se. Sie sind nicht nach einer äusseren Wirklichkeit gerichtet, sondern begnügen sich mit ihrer eigenen klanglichen Efferveszenz. Diese paradoxalen Miniaturen fokussieren und vergrössern, erweitern und verdichten gleichzeitig die volkstümlichen Elemente, die ihnen als Inspiration dienen. Francisco Coll sucht die „offensichtliche“ Tradition der spanischen Musik und treibt sie durch das Sieb seiner aussergewöhnlichen ästhetischen Empfindung.

Im frühen 20. Jahrhundert gab es in London einen Musikladen namens Feldmans, der Popmusiksammlungen für den Hausgebrauch verkaufte. Einige Ausgaben wurden Feldman’s Sixpenny Editions genannt. Sammlungen wie diese führten Gerald Barry in seiner Kindheit zu ersten fieberhaften Erkundungen der Musik. Er verliebte sich in Stücke wie Martial Steps und The dog barks, the caravan passes on. Das letzte Stück in der Sammlung, The Innermost Secret, verweist auf die Mittagessen, die Erik Satie mit Claude Debussy einnahm. Satie berichtete, dass Debussy Schweinekoteletts «mit dem innersten Geheimnis» kochte.

Zeit ist kostbar, dachte sich Louis Andriessen und pickte sich aus Beethovens neun Symphonien prompt die Melodien heraus und arrangierte diese samt Boogie-Woogie und Europop-Elementen miteinander. Was Beethoven eventuell amüsiert hätte, trifft hier den Nerv der Zeit in seiner unterhaltsamsten Form.
... See MoreSee Less

1 interested
Tokyo: Devils Spawn or Masterminds?

Tokyo: Devils Spawn or Masterminds?

Feb 10, 3:00pm - Feb 10, 9:00am

Bunkamura
道玄坂2丁目24-1
Shibuya-ku, Tokyo  150-8507 Map

Are they masterminds or the devil’s spawn? Introducing the revolutionary and talented group that has taken over the world! The long-awaited, first performance of Currentzis & MusicAeterna in Japan!

Conductor: Teodor Currentzis
Orchestra: MusicAeterna
Violin: Patricia Kopatchinskaja*
Tchaikovsky: Violin Concerto in D major, op. 35*
Tchaikovsky: Symphony No. 6 in B minor, Op. 74, Pathétique
... See MoreSee Less

31 interested  ·  13 going
Cleveland: Seven by Eötvös with Jean-François Roth

Cleveland: "Seven" by Eötvös with Jean-François Roth

Feb 28, 7:30am - Feb 28, 3:30pm

Severance Hall
11001 Euclid Ave
Cleveland, OH  44106 Map

The Cleveland Orchestra
François-Xavier Roth, conductor – Cleveland Orchestra debut
Patricia Kopatchinskaja, violin – Cleveland Orchestra debut

DEBUSSY - Rêve, from Première Suite d’Orchestre
(reconstructed by Philippe Manoury) — U.S. premiere
EÖTVÖS - Seven (for violin and orchestra) — Cleveland Orchestra premiere
STRAVINSKY - Pétrouchka (1947 revision)
... See MoreSee Less

10 interested
Berlin: Schönberg mit Berliner Philharmonikern und Petrenko

Berlin: Schönberg mit Berliner Philharmonikern und Petrenko

Mar 7, 8:00pm - Mar 7, 10:00pm

Berliner Philharmonie
Herbert-von-Karajan-Straße 1
Berlin,  10785 Map

Berliner Philharmoniker
Kirill Petrenko Dirigent
Patricia Kopatchinskaja Violine

Arnold Schönberg: Konzert für Violine und Orchester op. 36

Peter Tschaikowsky: Symphonie Nr. 5 e-Moll op. 64

4 interested
Berlin: Schönberg mit Berliner Philharmonikern und Petrenko

Berlin: Schönberg mit Berliner Philharmonikern und Petrenko

Mar 8, 8:00pm - Mar 8, 10:00pm

Berliner Philharmonie
Herbert-von-Karajan-Straße 1
Berlin,  10785 Map

Berliner Philharmoniker
Kirill Petrenko Dirigent
Patricia Kopatchinskaja Violine

Arnold Schönberg: Konzert für Violine und Orchester op. 36

Peter Tschaikowsky: Symphonie Nr. 5 e-Moll op. 64

2 interested
Digital Concert Hall:Schönberg/Berliner Philharmoniker/Petrenko

Digital Concert Hall:Schönberg/Berliner Philharmoniker/Petrenko

Mar 9, 7:00pm - Mar 9, 9:00pm

Digital Concert Hall
www
Berlin,   Map

LIVESTREAM DIGITAL CONCERT HALL (Link s.u.)

Berliner Philharmoniker
Kirill Petrenko Dirigent
Patricia Kopatchinskaja Violine

Arnold Schönberg: Konzert für Violine und Orchester op. 36

Peter Tschaikowsky: Symphonie Nr. 5 e-Moll op. 64

1 going
Berlin: Schönberg mit Berliner Philharmonikern und Petrenko

Berlin: Schönberg mit Berliner Philharmonikern und Petrenko

Mar 9, 7:00pm - Mar 9, 9:00pm

Berliner Philharmonie
Herbert-von-Karajan-Straße 1
Berlin,  10785 Map

Berliner Philharmoniker
Kirill Petrenko Dirigent
Patricia Kopatchinskaja Violine

Arnold Schönberg: Konzert für Violine und Orchester op. 36

Peter Tschaikowsky: Symphonie Nr. 5 e-Moll op. 64

Princeton, USA: Recital with Polina Leschenko

Princeton, USA: Recital with Polina Leschenko

Mar 28, 8:00pm - Mar 29, 3:00am

Richardson Auditorium
Princeton University
Princeton, NJ  08542 Map

PATRICIA KOPATCHINSKAJA, Violin
POLINA LESCHENKO, Piano

BARTÓK Violin Sonata No. 2
POULENC Violin Sonata
ENESCU Sonata No. 3 in A Minor, Op. 25
RAVEL “Tzigane”

37 interested  ·  6 going
Montreal: Recital avec Polina Leschenko

Montreal: Recital avec Polina Leschenko

Mar 31, 2:30pm - Mar 31, 10:30pm

Salle Pierre-Mercure
300 Blvd de Maisonneuve Est
Montreal, QC  H2X 3X6 Map

33 interested  ·  10 going
Los Angeles Philharmonic: Tschaikovsky with Mirga

Los Angeles Philharmonic: Tschaikovsky with Mirga

Apr 5, 11:00am - Apr 5, 10:00pm

Walt Disney Concert Hall
Los Angeles, CA  90012 Map

Ever-vibrant conductor Mirga Gražinytė-Tyla covers all the bases with this multifaceted program, beginning with Tchaikovsky’s beloved Violin Concerto, featuring the astonishing Patricia Kopatchinskaja. Mirga also leads the latest by much-lauded South Korean composer Unsuk Chin and Debussy’s masterpiece of orchestral color.

2 interested  ·  1 going
Los Angeles Philharmonic: Tschaikovsky with Mirga

Los Angeles Philharmonic: Tschaikovsky with Mirga

Apr 6, 8:00pm - Apr 7, 7:00am

Walt Disney Concert Hall
Los Angeles, CA  90012 Map

Ever-vibrant conductor Mirga Gražinytė-Tyla covers all the bases with this multifaceted program, beginning with Tchaikovsky’s beloved Violin Concerto, featuring the astonishing Patricia Kopatchinskaja. Mirga also leads the latest by much-lauded South Korean composer Unsuk Chin and Debussy’s masterpiece of orchestral color.

1 interested  ·  3 going
Los Angeles Philharmonic: Tschaikovsky with Mirga

Los Angeles Philharmonic: Tschaikovsky with Mirga

Apr 7, 2:00pm - Apr 8, 1:00am

Walt Disney Concert Hall
Los Angeles, CA  90012 Map

Ever-vibrant conductor Mirga Gražinytė-Tyla covers all the bases with this multifaceted program, beginning with Tchaikovsky’s beloved Violin Concerto, featuring the astonishing Patricia Kopatchinskaja. Mirga also leads the latest by much-lauded South Korean composer Unsuk Chin and Debussy’s masterpiece of orchestral color.

2 interested
Baden-Baden: 2. Akademiekonzert Bayerisches Staatsorchester

Baden-Baden: 2. Akademiekonzert Bayerisches Staatsorchester

Apr 15, 6:00pm - Apr 15, 7:45pm

Festspielhaus Baden-Baden
Beim Alten Bahnhof 2
Baden-Baden,  76530 Map

Bayerisches Staatsorchester
Kirill Petrenko
Patricia Kopatchinskaja

Programm
Arnold Schönberg: Konzert für Violine und Orchester op. 36
Peter I. Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64

Als „Akademien“ wurden schon im 18. und 19. Jahrhundert (oft privat organisierte) Konzerte bezeichnet. Der Münchner Verein „Musikalische Akademie e.V.“ wurde 1811 aus der Mitte des Hofopernorchesters gegründet. Mit dieser Akademie etablierten die Musiker die erste symphonische Konzertreihe in München. Mittlerweile sind unter dem Dach der Musikalischen Akademie nicht nur die Akademiekonzerte des Bayerischen Staatsorchesters gebündelt, sondern auch viele weitere Aktivitäten wie beispielsweise das Jugendorchester ATTACCA, die Orchesterakademie und die Organisation von Konzerttourneen.
... See MoreSee Less

5 interested  ·  2 going
Amsterdam: Recital with Polina Leschenko

Amsterdam: Recital with Polina Leschenko

Apr 28, 8:15pm - Apr 28, 10:15pm

Het Concertgebouw Amsterdam
Concertgebouwplein 10
Amsterdam,  1071 LN Map

Bartók – Tweede sonate, Sz. 76
Fauré – Sonate
Enescu – Derde sonate in a, op. 25 'Dans le caractère populaire roumain'
Ravel – Tzigane, rapsodie de concert

62 interested  ·  14 going
Cologne: World premiere of Michel van der Aas double concerto

Cologne: World premiere of Michel van der Aa's double concerto

May 9, 7:00pm - May 9, 9:00pm

Kölner Philharmonie
Bischofsgartenstraße 1
Cologne,  50667 Map

Patricia Kopatchinskaja, Sol Gabetta, Royal Concertgebouw Orchestra, Peter Eötvös (cond).

Peter Eötvös: ALLE VITTIME SENZA NOME
Michel van der Aa: CONCERTO FOR VIOLIN, CELLO AND ORCHESTRA
Witold Lutoslawski: CONCERTO FOR ORCHESTRA

40 interested  ·  3 going
München: Ligeti mit Münchner Philharmonikern und Kent Nagano

München: Ligeti mit Münchner Philharmonikern und Kent Nagano

Jul 4, 8:00pm - Jul 4, 10:00pm

Gasteig München
Rosenheimer Straße 5
Munich,  81667 Map

GYÖRGY LIGETI
"Lontano" for Symphony Orchestra
GYÖRGY LIGETI
Concerto for Violin and Orchestra
RICHARD STRAUSS
"Tod und Verklärung" (Death and Transfiguration), Opus 24
MAURICE RAVEL
Boléro

4 interested  ·  2 going
München: Ligeti mit Münchner Philharmonikern und Kent Nagano

München: Ligeti mit Münchner Philharmonikern und Kent Nagano

Jul 6, 7:00pm - Jul 6, 9:00pm

Gasteig München
Rosenheimer Straße 5
Munich,  81667 Map

GYÖRGY LIGETI
"Lontano" for Symphony Orchestra
GYÖRGY LIGETI
Concerto for Violin and Orchestra
RICHARD STRAUSS
"Tod und Verklärung" (Death and Transfiguration), Opus 24
MAURICE RAVEL
Boléro

1 interested
München: Ligeti mit Münchner Philharmonikern und Kent Nagano

München: Ligeti mit Münchner Philharmonikern und Kent Nagano

Jul 7, 11:00am - Jul 7, 1:00pm

Gasteig München
Rosenheimer Straße 5
Munich,  81667 Map

GYÖRGY LIGETI
"Lontano" for Symphony Orchestra
GYÖRGY LIGETI
Concerto for Violin and Orchestra
RICHARD STRAUSS
"Tod und Verklärung" (Death and Transfiguration), Opus 24
MAURICE RAVEL
Boléro

4 interested
Load more